Vorschau Twistringer Schützenfest 2018

Twistringer Schützenfest

Endlich ist es wieder soweit. Die Stadt Twistringen ist drei Tage lang im Ausnahmezustand, wenn der Twistringer Schützenverein vom 14. bis 16. Juli sein traditionelles Schützenfest auf dem Festplatz an der Lindenstaße feiert. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Spielmannszug und Blasorchester proben fleißig ihre Lieder, die Uniformen werden auf Hochglanz gebracht und die Nachbarschaften treffen sich zum Grünmachen. Für König Philip Sander und seine Königin Melanie Sieverding könnte es bereits losgehen. „Wir haben Lust!“

„Vorschau Twistringer Schützenfest 2018“ weiterlesen

„Königskruste“

Schützenbruder und Bäckermeister Henrik Weymann hat zum zweiten Mal die „Königskruste“ kreiert. Das kräftige Weizenmischbrot mit Kürbis-und Sonnenblumenkernen  wird vor dem Backen zunächst in Senf, dann in Körner und Käse gewälzt. „Lecker“ urteilt auch unser König Philip. Bis zum Schützenfest ist dieses Brot in allen Filialen sowie im Hauptgeschäft erhältlich. (Text: Sabine Nölker)

(Schützenkönig Philip Sander und Henrik Weymann. Foto: Sabine Nölker)

Gelungene Überraschung

So langsam steigt die Vorfreude auf das Schützenfest. Dank einiger Schützen ist die Innenstadt seit Freitag 22. Juni mit den bunten Wimpeln geschmückt. Von der Schützenhalle bis zum Vereinslokal „Zur Penne“ wehen die Fahnen und machen Lust auf die drei tollen Tage. Nach einer Stärkung in fester und flüssiger Form stellten sich die fleißigen Helfer zum Foto auf.

„Gelungene Überraschung“ weiterlesen

Neuer Schatzmeister David Nordmann

Der Twistringer Schützenverein hat seit der Genralversammlung einen neuen Schatzmeister. David Nordmann trat die Nachfolge von Klaus Brunkhorst an. Die nächsten Monate werden die beiden Schützenbrüder noch gemeinsam arbeiten, damit David Nordmann den Job von Grund auf kennenlernt. Klaus Brunkhorst war fünf Jahre Schatzmeister dieses Vereins und konnte wie seine Vorgänger eine schuldenfreie Kasse übergeben. Wir danken Klaus Brunkhorst und wünschen David Nordmann viel Spaß in seinem neuen Amt. (Text: Sabine Nölker)

(Der neue Schatzmeister David Nordmann (links) mit seinem Vorgänger Klaus Brunkhorst. Foto: Sabine Nölker)

Der 90. Geburtstag

Der 90. Geburtstag

Von Sabine Nölker

Was für ein Schützenfest! Ganz großes Kino – der absolute Wahnsinn. Wer nicht dabei war, hat wirklich etwas verpasst. Hier an dieser Stelle ein ganz großes Lob an den Vorstand unseres Schützenvereins, der nichts dem Zufall überlassen hat und sein großartiges Organisationstalent einmal mehr unter Beweis stellte.

Wie soll man das Erlebte in Worte fassen? Bilder sagen mehr als 1000 Worte, deshalb in Kürze Fotos von drei Tagen Ausnahmezustand. Aber ich versuche es erst einmal.

„Der 90. Geburtstag“ weiterlesen

Treffpunkte der Gastvereine am 15.7.2017

Treffpunkt Verein
Gasthaus „Zur Penne“ – Bremer Straße 14 3 SV Bassum von 1848
3 SV Bramstedt
3 SV Fahrenhorst
3 SV Kastendiek
3 SV Dimhausen
3 SV Osterbinde/Eschenhausen
 Stadtzentrum   Bullenbacher Jäger
Strohmuseum – Kapellenweg 2 1 Jugendblasorchester Beckeln
1 SV Beckeln
1 SV Beckstedt
1 SV Groß Ringmar
1 Spielmannzug Abbenhausen
1 SV Abbenhausen
Feuerwehr Twistringen – Konrad-Adenauer Straße 14 4 Spielmannzug Scharrendorf Stöttinghausen
4 SV Scharrendorf-Stöttinghausen
4 SV Marhorst
4 SV Rüssen
4 SV Bockstedt
4 SV Neubruchhausen
Schützenhalle – Lindenstraße 57
2 Spielmannzug Natenstedt
2 SV Natenstedt
2 SV Mörsen
2 SV Borwede
2 SV Drentwede
2 Bürgerschützenverein Vechta

Schützenfest 2017 – wir feiern den 90. Geburtstag

Von Sabine Nölker

Unsere Majestät König Simon Hammann freut sich mit seiner Königin Hanna Schröder sowie seinem Thron auf drei tolle Tage! Drei besondere Tage, denn unser Schützenverein feiert seinen 90. Geburtstag.

Die Wimpel und Banner hängen, das Festzelt steht und nach und nach reisen in den nächsten Tagen die Schausteller an. Denn Schützenfest findet nicht nur im Zelt und der Innenstadt statt. Zwei große Fahrgeschäfte sowie zwei Karussells für die Kleinen, zahlreiche Ess- und Getränkebuden sowie Schießbuden lassen auf dem Hindenburgplatz keine Wünsche offen.

Ein besonderes Flair liegt über der Stadt – die Vorgärten werden auf Vordermann gebracht, die Friseure haben Hochkonjunktur und die Damen stellen ihre Outfits und die Schützen und Spielleute ihre Uniformen für drei Tage zusammen. Am Samstag ist es dann endlich soweit, das Schützenfest startet um 14 Uhr mit dem Kinder- und Jugendkönigsschießen. Luuk Meyer und Tom Göbber suchen ihre Nachfolger. Nur Jungen versteht sich. Die große Geburtstagsparty am Sonnabend mit zahlreichen Gastvereinen und Musikzügen läutet das Fest ab 16.30 Uhr ein. Dann treffen sich die Kompanien zum Empfang der Gastvereine am Strohmuseum, an der Schützenhalle, dem Vereinslokal „Zur Penne“ sowie am Feuerwehrgerätehaus. Die Bullenbacher Jäger aus Vechta werden den Startschuss des Sternmarsch in diesem Jahr vom Parkplatz der Volksbank aus geben. Gemeinsam zieht der Festumzug dann über die B 51 zum Festplatz, wo die Musikvereine ein Konzert im Festzelt geben. Um 22.30 Uhr dann ein Höhepunkt des Wochenendes: Antreten zum Zapfenstreich mit großem Geburtstags-Feuerwerk. Für alle Junggebliebene und junge Menschen wartet danach die Zeltfete mit DJ.

Am Sonntagmorgen zieht der Twistringer Spielmannszug mit zwei Planwagen durch die Straßen. Das Große Wecken startet ab 6.30 Uhr, wenn so mancher gerade den Weg in sein Bett geschafft hat. Um 11 Uhr dann die Heilige Messe im Festzelt für alle Twistringer und ihre Gäste, dem sich ein kleines Konzert im Biergarten mit Frühschoppen anschließt. Um 15 Uhr erwarten Bataillonskommandeur Johannes Harms und Bataillonsführer Jens Thiede den Großteil der knapp 750 Schützen, Abordnungen der Feuerwehr und des Schützenvereins Marhorst sowie die begleitenden Musikzüge auf dem Centralplatz, wo nach einer Ansprache der König empfangen wird. Über die Kirchstraße, die Große Straße, Langenstraße und den Buschweg geht es zur Residenz von Königin Hanna Schröder zum Königin-Halt. Von dort geht es weiter über die Topheide, Westerstraße und Lindenstraße zum Festplatz. Nach den Ehrentänzen steht das große Kinderschützenfest mit Jens Hannekum auf dem Programm, die Schützen können bis 18.30 Uhr auf den Geburtstagsorden in der Schützenhalle schießen. Ab 19 Uhr beginnt der Festball mit der Partyband „Holy Moly“.

Nach kurzer Nacht heißt es für die Schützen und Spielleute bereits um 9 Uhr Antreten beim Vereinslokal „Zur Penne“ mit anschließendem Ausmarsch zum Königsschießen mit Katerfrühstück. Wenn drei Böllerschüsse erklingen, weiß die Stadt: wir haben einen neuen Schützenkönig! Die Proklamation findet während des traditionellen Festkommers statt, zu dem sich erneut viele Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kirche angemeldet haben. Für ca. zwei Stunden liegt dann Spannung in der Luft. Welche Dame wird vom neuen Königsadjutanten Ralf Siemers den Schützen und dem Volk als neue Königin präsentiert.

Nach dem Festkommers lädt Festwirt Ludger Emken vom Event-Service & Zeltverleih Otto Kühling aus Vechta zum Weiterfeiern im Zelt ein. Um 16 Uhr ist das Antreten auf dem Centralparkplatz geplant. Dort wird das neue Königshaus feierlich und unter großem Jubel empfangen. Nach dem Festumzug mit Königshalt geht es im Festzelt gleich mit der großen Party weiter. Auch an diesem Abend wird die Band „Holy Moly“ wieder für Stimmung sorgen.